Umsatzsteuer für Online-Coaches: Stress raus – Klarheit rein.

Bist Du Coach? Oder Berater? Und hast Du – oder planst Du – ein Online-Angebot? Hast schon mal darüber nachgedacht, wie das bei Dir dann mit der Umsatzsteuer ausschaut? Vielleicht sogar schon einmal gegoogelt und in ein paar Bücher, Artikel oder Blogs zur Umsatzsteuer geguckt?

Vielleicht ist es Dir dabei so ergangen wie ganz vielen anderen auch und Du hast hineingeschaut, ein wenig gelesen, versucht, zu verstehen und dann den Tab irgendwann wieder zugemacht und gehofft: „So schlimm kann’s ja nicht sein!“

Und dann ist nichts passiert. Und Du hast ausgeatmet.

Ist jetzt alles gut?

Was das betrifft, kann ich Dich (leider) beunruhigen: es passiert auch nichts. Erstmal zumindest – denn die Finanzverwaltung denkt sich: „Hey, das ist ein Unternehmer, der macht das dann schon richtig.“ Klar, denen brennt ja auch nichts an. Die schicken einfach in ein paar Jahren einen Prüfer bei Dir vorbei und holen sich ihren Anteil. Mit 6% Zinsen ist das gar kein so schlechtes Geschäft. Zumindest für einen von Euch 😉

Jetzt mal Hand aufs Herz, wie sicher bist Du, dass Du die Umsatzsteuer für Dein Online-Angebot im Griff hast und die beim Nachsehen nichts Nennenswertes bei Dir finden?

Vielleicht hast du ja auch schon mal Deinen Steuerberater gefragt und er hat Dir liebevoll und in Ruhe ganz viel erklärt? Und du bist dagesessen, hast zugehört und deine Augen wurden glasig … und dann dachtest Du Dir: „Aha… na, wird schon passen, der macht das schon.“

Im Grunde eine prima Herangehensweise, es ist immer eine super Idee, Deine Pläne mit Deinem Steuerberater zu besprechen. Aber dein Steuerberater kann natürlich nur den Sachverhalt beurteilen, den er auch wirklich kennt. Und bist Du Dir ganz sicher, dass er auf dem Schirm hat, dass Du seit neuerdings auch online coachst? Wenn du es ihm nämlich nicht explizit gesagt hast und ihm aus Deinem Belegen auch nicht direkt ins Gesicht springt, dass es ein Online-Angebot ist, stehen die Chancen recht gut, dass das umsatzsteuerlich in die Hose geht.

Und was nun?

Falls Dir das alles irgendwie bekannt vorkommt: Willkommen im Club, Du bist nicht allein! Als meine erste Kundin mit dieser Frage zu mir kam, dachte ich genauso: „Kann ja nicht so schwer sein.“

Ehrlich gesagt, ich habe fünf Tage recherchiert und ausgearbeitet, den Sachverhalt geklärt und aus unzähligen Quellen zusammengetragen, was alles für die Umsatzsteuer bei Online-Angeboten relevant ist. Und ich bin vom Fach, ich bin Steuerberaterin. Und ich glaube, ich bin durchschnittlich intelligent.

Als ich damit fertig war, war ich ziemlich platt und habe mich gefragt:

„Wow, wie soll jemand, der in der Umsatzsteuer keine 20 Jahre Berufserfahrung hat, mit diesem Thema eigentlich alleine klar kommen?“

Ermutigt von meiner lieben Kundin und von meiner „All-in-one-Zauberfee“ Katharina, entstand so die Idee, den ganzen Umsatzsteuer-Zinnober für Online-Coaches mal von Bürokratisch auf Deutsch zu übersetzen. So, dass es jeder einfach lesen und verstehen kann. Einfach Klarheit schaffen. eben.

Wie kann ich Dir dabei helfen?

Weil ich sowieso gerade neugierig war und gerne einen Online-Kurs ins Leben rufen wollte, entstand als erstes mein Online-Kurs „Dein Online-Kurs, die Umsatzsteuer und Du“ beim e-shepherd. Das Feedback meiner Teilnehmer dort hat mir glasklar gezeigt, wie groß Euer Wunsch ist, Euch selbst Klarheit und Sicherheit zu verschaffen, ohne gleich zu Beginn einen dreistelligen Betrag für Beratung in die Hand zu nehmen.

Ich habe aber auch gesehen, dass knapp hundert Euro für einen Online-Kurs für den einen oder anderen eben auch kein Pappenstiel  sind. Gerade, wenn Du noch am Anfang Deines Coaching-Business stehst oder wenn Du Dein Online-Coaching im Nebenberuf aufbaust, darfst Du Dir ja genau überlegen, wie Du Deine ersten hereinfließenden Euros verteilst. Aber gerade dann, gerade am Anfang ist es doch besonders wichtig für Dich, gleich alles in die richtigen Bahnen zu leiten!

Also musste eine Lösung her, fand ich, die einerseits für kleines Geld zu haben ist, andererseits aber mein Zeitbudget nicht aus den Angeln hebt, denn – bei aller Liebe – ich muss ja auch irgendwie meine Rechnungen bezahlen 😉

Und habe ich die gesamten Kursinhalte jetzt für ein E-Book umgeschrieben. Seit 1. März gibt steht bei Amazon „Umsatzsteuer für Online-Coaches“ im virtuellen Bücherregal – mit 10 € ein überschaubares Investment und Du hast damit trotzdem die Option mit einem Leser-Bonus-Code eine Support-Stunde für Deine Fragen bei mir zu buchen, falls Du zusätzliche Fragen hast.

Und ja, es wird auch eine Taschenbuch-Version davon geben, ich kann Dir nur nicht versprechen, wann genau. Als Steuerberaterin habe ich nämlich jede Menge mehr oder weniger nützliches Zeug gelernt, aber wie man ein Taschenbuch zum Hochladen formatiert und ein Cover gestaltet, das war leider nicht dabei … aber ich verspreche Dir, ich bleibe dran und beeilen werde ich mich auch 😉

Für Dich zum Ausprobieren – keine Katze im Sack

Falls Du Dir schon mal ein Bild von den Inhalten machen möchtest, oder davon, wie ich Dinge erkläre, kannst Du Dir zum Beispiel

  • bei Amazon die Leseprobe herunterladen
  • auf meiner Facebook-Seite von Einfach Klarheit schaffen. vorbeischauen
  • dort mache ich nämlich gerade eine kleine Live-Video-Serie zu jedem Kapitel des Buchs, bzw. Online-Kurses. Die Kapitel 1-5  habe ich in dieser Woche schon besprochen, die Kapitel 6-10 gibt es ab Montag live zu sehen.
  • Falls Du keinen Facebook-Account hast, habe ich die Videos auch bei Vimeo für Dich hochgeladen.
  • und hier auf der Startseite von Einfach Klarheit schaffen. kannst Du Dich jetzt auch für meine aktuellen Info’s anmelden und bekommst mein Mini-Ebook „Die 5 größten Fallen in der Umsatzsteuer für Online-Coaches“ als Geschenk.

Deal? Mein Wunsch ist es, Dir einen Weg zu zeigen, stressfrei durch Deine Steuern zu kommen. Ich hoffe sehr, mit meinem Angebot ist mir das gelungen! Ich freue mich riesig, wenn Du diesen Beitrag mit Deinen Freunden teilst, mich bei meinen Live-Videos besuchst, meine Seite likest und mir einen Kommentar oder eine Bewertung hinterlässt. Je mehr Menschen statt Stress lieber Klarheit in ihrem Steuerkram haben, umso mehr Zeit und Energie bleibt uns allen, tolle Produkte und Dienstleistungen in die Welt hinaus zu tragen 🙂

Lass es Dir gut gehen und hab Spaß mit Deinem Business!

Liebe Grüße

Deine Benita

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.